Wanderung zu den Eschbacher Klippen
notiert von Willi

17. September 2011


Leider wanderten nur 5 Teilnehmer, diesmal ausnahmsweise an einem Samstag, vom Bahnhof Usingen Richtung Stadtmitte, erst durch einen kleinen Park, am Friedhof vorbei durch Felder mit schönen Ausblicken zur Schlapp-Mühle.

Wir überquerten den Usbach und wanderten weiter in den Wald hinein wo wir dann mittendrin auf die kleine Kreuzkapelle stießen in der wir unsere erste Rast machten.

Bild 1

Bild 2

Nach 10 Minuten erreichten wir dann Kransberg mit seinem schönen Schloß, das wir leider nicht besichtigen konnten, da es in Privatbesitz ist, aber einen Blick in die anliegende Schloßkapelle war uns möglich.

Kransberg ein Statteil von Usingen hat ca. 800 Einwohner wie uns die Küsterin in der schönen Johanniskirche mitteilte.

Bild 3

Bild 4

Nun ging es talaufwärts am Usbach entlang über die B275 nach Wernborn (auch ein Stadtteil).

An der Wernborner Kirche nahmen wir den Weg Richtung Maibach, an Fischteichen mit Anglern vorbei.

Leider heute nicht oben ohne, wie bei der Vorwanderung.Hinter der über den Michelbach führenden Brücke bogen wir nach links ab und am steilen Hang des Bernhardskopfes durch die 'Maibacher Schweiz' weiter nach Maibach, ein kleiner Ort mit einem schön gelegenen Freibad.

Bild 5

Bild 6

Dann ging es abwärts zum Michelbach, ein enges schönes Bachtal. Wir überquerten den Bach auf der anderen Seite, schwenkten kurz nach links und dann hinauf durch den Wald auf den Pfaffenkopf.

Bald am Waldrand entlang mit guten Ausblicken auf den Taunus mit Feldberg stießen wir mitten in einer heideähnlichen Landschaft auf die Eschbacher Klippen (hervortretende Felsen aus Quarzit) sehr schön anzusehen.

Bild 7

Bild 8

Ein kleines Paradies für Kletterer. Nach Umwanderung der Klippen ging es noch ein paar Meter durch den Wald um dann auf einem Feldweg neben der Straße entlang nach Eschbach.

Durch den Ort ging es am Ortsrand nach rechts ab übers freie Feld wieder nach Usingen.

Dort kehrten wir am Marktplatz bei einem Italiener ein. Wir konnten aufgrund des schönen Wetters sogar nach draußen sitzen.

Bild 9

Bild 10

Anschließend war es bis zum Bahnhof und den Autos noch ein knapper Kilometer.

Dort ging wieder einmal eine Tour der Streetmillboys, wenn auch im kleinen Kreis, bei bewölktem Wetter aber ohne großen Regen zu Ende.

Wanderleitung: Peter und Willi

Bilder: Peter

Bericht: Willi