Saalburg/Hessenpark


2. September


Bei unserer Wanderung Saalburg/Hessenpark hatten wir die bisherige Rekordbeteiligung in diesem Jahr! 23 Teilnehmer hatten sich am Sonntag auf dem Parkplatz der Saalburg getroffen, um eine wieder Top Organisierte Wanderung von Willi und Peter zu genießen.

Teiweise waren wir ab Wiesbaden in Fahrgemeinschaften zur Saalburg angereist, viele kamen aber direkt zur Burg.

Nach der großen Begrüßung begann auch bereits der erste Teil der Wanderung, welchen man mit dem Begriff KulturŅ umschreiben kann. War in der Ankündigung noch angekündigt, an einer Führung teilnehmen zu können, so war der aktuelle Stand, dass dies nicht funktioniert, dann aber wieder doch, denn mit 23 Teilnehmern waren wir ja schon eine große Gruppe, und wer lässt sich diesen Umsatz schon gerne entgehen?

So konnten wir gegen elf gespannt den Worten unserer Führerin lauschen und erfuhren einiges Interessantes über die Saalburg und über die Römer.

Zum Abschluss wurde Karl-Heinz noch als Römer verkleidet, was uns allen einen Riesenspaß bereitete. Leider musste er alles wieder abgeben. War vielleicht auch leichter für die Wanderung, denn das Kettenhemd war nicht gerade leicht.



Bild 1

Bild 2

Bild 11


Bild 3


Kurz nach zwölf ging es nun aber los. Auf zur Wanderung in Richtung Hessenpark.

Vorbei an der Jupitersäule und am Marmorstein zum Herzbergturm. Leider zur Zeit eingerüstet macht er einen eher baufälligen Eindruck. Dies mag aber daran liegen, dass er derzeit Saniert wird. Eine Besichtigung war aus diesem Grund nicht möglich. Leider war es auch etwas bewölkt, so dass wir von dort oben sicher nicht sehr viel mehr gesehen hätten, wie von unten.



Bild 4


Bild 5


Weiter ging es über den Rosskopf 632 m, dem Metzgerpfad entlang zum Hessenpark. Hier hatten wir eine schöne lange Pause von ca. 1 Stunde, die zwar nicht für eine Besichtigung des Parks reichte, aber für den Marktplatz und einen Kaffee reichte es allemal. Auch auf dem Marktplatz konnten wir uns z.B. einen alten Hugo Leibrand Supermarkt anschauen. Einige entschieden spontan, dass der Hessenpark auf jeden Fall mal einen separaten Besuch wert ist.

Bild 6


Bild 7


Bild 9


Bild 9




Gegen halb fünf ging es weiter über Obernhain zurück zur Saalburg, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Hier verabschiedeten sich bereits die ersten fünf Teilnehmer, während der Rest rasch das Gepäck im Wagen verstaute und sich dann auf den kurzen Fußweg zum Landgasthof unterhalb der Burg machte, wo unsere Abschlusseinkehr eingeplant war.

Ohne das Lokal kritisch bewerten zu wollen, aber die Getränke hätten gerne etwas schneller kommen können, denn der Wanderer hat am Ende einer Tour schon durst. Und wer wartet schon gerne eine halbe Stunde auf sein Getränk. Die Qualität des Essens wiederum - fein!

Fazit der Wanderung: Wie bereits eingangs geschrieben, eine Top Organisierte Tour von Willi und Peter, bei welcher jeder Schritt durchdacht war! Tolle Landschaft, schöne Wege, leider teilweise von Fahrradfahrern überfahren, die wenig Rücksicht auf Wanderer nehmen, aber die Wege ohne ließen gerne darüber hinweg sehen.

Bericht und Bilder: Hotti