Vogtei-Wanderung


11. Juni 2006


Für alle, die keine Zeit oder Lust hatten an unserer Mehrtagestour im Schwarzwald teilzunehmen hatten wir am 11.06.2006 noch eine Wanderung in der Vogtei im Programm.

Nachdem wir uns in Wiesbaden zur Bildung von Fahrgemeinschaften getroffen hatten, ging es zunächst mit dem PKW nach Strüth im Taunus - gehört zu Rheinland-Pfalz (der Nachbarort Espenschied gehört zu Lorch, ist also in Hessen).

Bild 1

Bild 2

Bild 3


Direkt am Kloster fanden wir auch einen Parkplatz und auch sogleich die Wegmarkierung des Vogteiwanderweges, welche uns bei dieser Wanderung weitgehend den Weg weisen sollte. Über einen Feldweg ging es zunächst einige Meter nach oben, im Halbkreis (so kam es uns vor) um das Kloster herum bis wir oben angekommen eine Schutzhütte vorfanden, an der unser Reiseleiter eine kurze Rast mit Blick auf das Kloster eingeplant hatte.

Während der Wanderung hatten wir sehr oft schöne freie Blicke über den Rhein bis in den Hunsrück. Eine Wacholderheide und Hünengräber konnten wir besichtigen, an Fischteichen und alten aufgelassenen Braunkohlen- und Schiefergruben sind wir vorbei gekommen.

Bild 4


Bild 5


Bild 6


Insgesamt brachten wir es mit dieser Wanderung um die 20 km. Der Höhenunterschied während der Wanderung war diesmal nicht so heftig bei Höhen von 330 bis 485 (der Ziegenkopf in Welterod ist die höchste Rhabung im Rhein-Lahn-Kreis).

Bei traumhaften Wetter konnten wir den Tag im gemütlichen Biergarten einen Ort weiter ausklingen lassen. Reserviert war für uns zwar in der Gaststube, aber die Frau Wirtin war so freundlich, uns den Garten zu genehmigen, was wir gerne in Anspruch nahmen. Ein bisschen hatten wir hier das Feeling, als wären wir in einem privaten Garten.

Bild 7


Bild 8


Wer noch ein bisschen im Internet stöbern möchte, kann auch die Homepages vom Freistaat Flaschenhals und vom Blauen Ländchen ansehen.

Bericht und Bilder: Hotti