Wanderung rund um Bad Sobernheim

-Eine Wanderung in drei Teilen -


31. Juli 2005


Diesmal folgten 10 wanderwütige Streetmillboys der Einladung, an einer Tour rund um Bad Sobernheim teilzunehmen. Wie immer starteten wir um 11 Uhr - nur zu acht, denn zwei kamen uns noch nachgesaust. Einen ersten Blick durften wir jetzt schon auf den Barfusspfad werfen, doch dieser stand erst als zweiter Teil der Veranstaltung auf dem Programm.

Unsere erste Steigung brachte uns durch Weinberge nach oben, doch schon bald sollte es wieder hinab ins Hottenbachtal gehen. Nein , nicht Hottibachtal, wirklich Hottenbachtal. Weiter ging es den Hottenbachweg, vorbei an der Lohmühle, einem etwas feineren Lokal, in Richtung eines kleinen Seitenzuflusstals wieder zurück auf die Höhe.

Bild 1

Vorbei am Staudernheimer Waldfest gehen wir nach Staudernheim und schließlich über Feldwege wieder zurück nach Bad Sobernheim. Jetzt hieß es am Auto noch die Schuhe und teilweise die Hose wechseln, bevor wir uns nun zum zweiten Teil der Wanderung aufmachten.

Nun stand etwas auf dem Programm, was wir noch nie gemacht hatten. Ab jetzt hieß es, weiter barfuss zu wandern, denn wir besuchten den Bad Sobernheimer Barfusspfad.

Bild 2

Bild 3


Bild 4


Eigentlich ist man ja schön blöd 2,50 dafür zu zahlen, dass man barfuss laufen darf. Sicher, so ein Pfad muss instand gehalten werden. Wahrscheinlich werden auch die wenigsten freiwillig außerhalb eines solchen Ortes durch einen Schlammgraben laufen und dabei einen Heidenspaß haben. Aber mal ehrlich, es hat wirklich Spaß gemacht, und wir waren nicht die einzigen, die sich vergnügten. Am besten fand ich persönlich die Durchquerung der Nahe, wo man sich den festen Halt mittels zweier Seile verschaffte und auf diesem Wege das andere Ufer erreichte. Auf jeden Fall, so die Meinung aller, die den zweiten Teil mitgemacht haben, war es eine echte Entspannung für die Füße, mal ganz ohne Einzwängung zu laufen.

Diesen Teil der Veranstaltung werden wir sicherlich noch des öfteren mit ins Programm nehmen, schließlich bietet Bad Sobernheim und seine Umgebung noch einige weitere Wanderungen im Umland an.

Bild 5


Bild 6


Bild 7


Bild 8


Bild 9


Bild 10


Der dritte Teil der Tour ist nun schnell beschrieben. Nach dem Barfusspfad wieder zurück zu den Autos und mit demselben zum Freilichtmuseum fahren, wo sich in der Museumsgaststätte die Abschlusseinkehr anschloss und so ein wunderschöner Wandertag ausklang.

Vielen Dank lieber Organisator dieser Tour, für diesen wirklich gelungenen Tag!

Bilder: Martin H.
Bericht: Hotti